Alles mit Computer

Ohne Computer könnten unsere Stücke nicht gespielt werden.
Bei den Proben richtet Jonas Mugele alles ein.

Bei den Aufführungen wird das Programm am Anfang gestartet, dann läuft alles automatisch ab.
Jonas muss dann nicht mehr dabei sein. Wenn der Umbau mal etwas länger dauert,
kann das Programm auch kurz gestoppt werden.

Das Licht, der Ton, und die besonderen Effekte werden über den Computer gesteuert.
Die besonderen Effekte machen Jonas besonders Spaß: Plötzlich wallt Rauch auf -
und der Rauch wird gleich wieder abgesaugt, damit er nicht in den Zuschauerraum dringt.
Dafür gibt es jetzt sogar eine professionelle Nebelmaschine
Die Windmühle und das Spinnrad drehen sich, das Feuer flackert, der Misthaufen dampft,
der Maulwurf schaut aus seinem Haufen - mit einer Grubenlampe auf der Stirn,
es donnert und blitzt, wenn Hexe oder Zauberer erscheinen.

Eine Kamera im Zuschauerraum ist auf die Bühne gerichtet und überträgt es zur Technik -
hier der geschlossenen Vorhang. So kann immer genau verfolgt werden, was gerade passiert.
und ob während der Aufführung alles richtig läuft.

Und wenn der Computer mal eine Störung hat: Kein Problem, dann wird schnell auf den
zweiten Computer umgeschaltet, auf dem das Programm auch läuft.